hvb-web-07-medium-.jpg

The Neverending Park

Austellung

6 Dezember 2019- 15 März 2020

DGDDMechelen besser pro Quadratmeter. Unter diesem Motto sammelten die Theatergruppe ARSENAL/LAZARUS und das Museum Hof van Busleyden 2 Jahre lang Ideen der Mechelner für eine bessere Stadt. Jeder Mechelner erhielt genau 1 Quadratmeter, um seine Stadt lebbarer zu gestalten. Die Vorschläge wurden untersucht, besprochen und abgewogen. Die Ideen sind vom 6. Dezember bis 15. März in der Sonderausstellung The Neverending Park zu sehen.

Der Künstler Benjamin Verdonck verleiht den in der Ausstellung präsentierten Vorschlägen in einer Szenografie von Jozef Wouters Gestalt und regt die Besucher zum Nachdenken über die Zukunft der Stadt und im weiteren Sinne auch des städtischen Lebens an.

Das Projekt „Grond der Dingen” ist eine Gemeinschaftsproduktion von ARSENAAL/LAZARUS und dem Museum Hof van Busleyden. Das Museum bietet dem Projekt einen Raum, in dem die Ideen permanent gezeigt werden. Einmal im Monat treffen sich die Mechelner zu einem Soirée Carré: Bei diesen Diskussionsabend stehen die Herausforderungen einer Stadt sowie die Frage zur Debatte: „Was ist unser gemeinsamer Boden?“  

Wie geht es nach der Ausstellung weiter?
Das Projekt „De Grond der Dingen” endet nicht mit der Ausstellung. 2021 werden 20 000 m² aller Projektvorschläge auch tatsächlich in der Stadt umgesetzt.