Comment Tuer L'amant de Sa Femme

De Garage - 11.12.2021 – 20.02.2022

Comment Tuer L'amant de Sa Femme Quand on a Été Élevé Comme Moi Dans la Tradition. Der Titel der Ausstellung von Michiel Ceulers (°1986, Waregem) lässt keinen Zweifel aufkommen: Ceulers' Praxis fordert ihren Platz in der langen Tradition der Malerei, tut dies aber, indem sie diese Tradition und die Beziehung des Künstlers zu ihr in Frage stellt. Vergleichbar mit der Person in dem Lied von Jacques Brel, von dem die Ausstellung ihren Titel hat, ist der Künstler in klassischer Malerei ausgebildet. Zugleich will er sich dem Druck entziehen, den die reiche Geschichte des Mediums mit sich bringt.  

Die Werke, die Michiel Ceulers in De Garage zeigt, sind keine Antworten, sondern Hypothesen, in denen verschiedene Einflüsse, Materialien und stilistische Merkmale aufeinandertreffen. Die Gemälde sind immer eigenständige Objekte. Sie nutzen Motive, um zu existieren, um zu entstehen, aber oft durchbrechen sie sofort die Illusion der Repräsentation. Dadurch wird der Blick des Betrachters auf sich selbst zurückgeworfen. Anstatt eine Lesart vorzuschreiben, stellen die oft spielerischen Titel, die diese Werke bekommen, das Medium in den breiteren Kontext von Hoch- und Subkultur.

Ceulers ist zwar hauptsächlich für seine abstrakten Gemälde bekannt, doch De Garage präsentiert eine Auswahl aus den letzten fünfzehn Jahren seines Schaffens. Die Ausstellung zeigt einen Weg von der figurativen zur abstrakten Darstellung und wieder zurück, wobei vor allem die immer wieder aufscheinende Intention, das Medium zu erneuern, den Kern des Werks ausmachen. 

Anlässlich dieser Ausstellung gibt Stockmans Art Books ein Buch heraus, das zum ersten Mal einen Überblick über die bereits beachtliche Karriere dieses noch jungen Künstlers gibt.